Erneuerung des Rebbergs

Der Rebberg Spiger, der anfangs der 80er Jahre mit Blauburgunder Reben angepflanzt wurde, wird in den kommenden Jahren in zwei Etappen erneuert. Weshalb reissen wir diese Rebstöcke aus? Schliesslich ergeben ja gerade alte Reben einen gehaltvolleren Wein.

Für unseren Entschluss, die alten Rebstöcke zu roden, ist denn auch nicht das Alter ausschlaggebend, sondern vielmehr die Pflanzdistanz und das Erziehungssystem. In den 70er Jahren pflanzte man die Reben mit einem viel grösserem Standraum als heute. Dies hatte zur Folge, dass auf der zur Verfügung stehenden Fläche weniger Rebstöcke wachsen. Dadurch wiederum wurde die einzelne Stockbelastung höher als dies bei einer höheren Pflanzendichte der Fall ist. Dies führt zusätzlich zu einer schnelleren Alterung der Reben.

Ohnehin müssten wir auch die Holzpfähle ersetzen. Ausserdem haben wir uns mit dem Sortenspiegel unseres Betriebes auseinandergesetzt. Er ist mit ein Grund für die Erneuerung unseres Rebbergs Spiger. Wir haben diese und weitere Faktoren gründlich durchdacht, diskutiert und abgewogen, lange bevor wir den ersten Rebstock überhaupt ausreissen werden.

Wie sieht nun der neue Rebberg, den wir im kommenden Frühjahr anpflanzen, aus? Erstens wählen wir eine grössere Pflanzdichte, das heisst 1.6 m2 Standraum pro Rebe. Dies ergibt 6'250 Reben auf einer Hektare. Das Erziehungssystem passen wir an; die Stockbelastung wird kleiner. Damit ist die Qualität der Trauben und die Langlebigkeit der Reben gewährleistet.

Zweitens pflanzen wir neu eine alte autochthone Sorte an: Den Completer, auch «Malanser Rebe» genannt. Ab 2019 pflegen wir dann auf einer Fläche von 4’ooo m2 an bester Lage diese anspruchsvolle, aber auch spannende Sorte.

Wir freuen uns auf dieses jüngste Projekt, über das Sie in einem der nächsten Newsletter mehr erfahren werden.

 

 


Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material

 
Adresse: Peter Wegelin
Scadenagut
Scadenaweg 1
CH-7208 Malans
Tel:+41 (0)81 322 11 64
Fax:+41 (0)81 322 81 69
Mobile:+41 (0)79 676 51 05
E-Mail:wegelin@malanser-weine.ch
Web:www.malanser-weine.ch
 
©  Peter Wegelin Scadenagut